Wenn wir ein Schiff bauen wollen, fangen wir nicht damit an, Holz zusammenzutragen, Bretter zu schneiden und Arbeit zu verteilen, sondern wecken in den Menschen die Sehnsucht nach dem großen weiten Meer.

In Anlehnung an Antoine de Saint-Exupéry

Tragendes Schulkonzept der Gesamtschule Körnerplatz ist das Lernen in Kollaboration, das über Norm und Kathy Green in die BRD kam. Nicht nur die SchülerInnen arbeiten in Kleinteams zusammen, vielmehr bewegen sich auch alle LehrerInnen der Schule in Teams und entwichkeln den Unterricht weiter. Die Kreativität aller wird so genutzt und niemand an der Schule denkt und handelt allein.

In der Schule arbeiten 11 ModeratorInnen für Kooperatives Lernen, die wöchentlich in regelmäßig tagenden, multiprofessionell zusammengesetzten LehrerInnenteams eingebunden sind und sich gemeinsam fortwährend fortbilden!

Die ModeratorInnen an der Schule wurden von Dr. Carmen Druyen und Thomas Kremers, Green-Institut Rhein-Ruhr, ausgebildet.

Unser Konzept folgt so der Erkenntnis, dass sich eine Schule durch guten Unterricht auszeichnet und dass es dabei entscheidend auf die LehrerInnen ankommt, die von der Schulleitung unterstützt werden. Wie wir dies im Detail umsetzen, lesen Sie in unserem Schulkonzept.