Abteilung 2 (Jahrgänge 8-10)

Die Abteilung 2 knüpft mit ihrer Arbeit nahtlos an die in der Abteilung 1 geschaffenen Grundlagen an, indem sie die bis dahin erfolgte Vermittlung der zentralen Werte unserer Schule, nämlich Kooperation, politische und soziale Bildung sowie die Entwicklung eines positiven Selbst- und Lernkonzeptes, konsequent weiterführt.

Das vorrangige Ziel ist, unsere SchülerInnen zu selbstbewussten, selbstständigen und Menschen zu erziehen

Zentrale Schwerpunkte in der Abteilung 2 sind dabei:

  • Fortführung der Teamstrukturen

In den Jahrgangsteams (8-10) steht weiterhin die Unterrichtsentwicklung im Fokus. Die Teams tagen mehrmals im Monat nach einem festen Rhythmus, um Absprachen und Verabredungen zu treffen, gegenseitig von Erfahrungen zu profitieren sowie gemeinsam Unterricht zu planen und auch durchzuführen (Kollegiale Unterrichtshospitation). Darüber hinaus werden die Sitzungen regelmäßig als Raum für Fortbildungselemente genutzt, um die Arbeit der KollegInnen in unserer sich immer wieder mehr verändernden Schullandschaft zu unterstützen.

Unterstützt werden die KollegInnen dabei ebenfalls durch unser Multiprofessionelles Team (MPT). Dieses erarbeitet zielführende Konzepte zur Nutzung der Kreativität durch Vielfalt und unterstützt somit die LehrerInnen bei ihren täglichen Aufgaben und Herausforderungen. Das Team besteht aus SonderpädagogInnen, SozialpädagogInnen sowie LehrerInnen unserer Schule.  

Das Berufsorientierungsteam (BO-Team), bestehend aus dem Studien- und Berufswahlkoordinator (Stubo) Herrn Lukaszewski, Herrn Koch und Frau Wischermann sowie dem Abteilungsleiter Herrn Friske, kümmert sich um alle Belange der beruflichen Orientierung sowie um die Implementierung dieser in den Kernlehrplänen aller Fächer. 

Das Beratungsteam, bestehend aus Herrn Friske, dem Beratungslehrer Herr Kanavel sowie den SonderpägagogInnen Frau Arik-Aydogan und Herrn Yesilyurt, unterstützt bei jedweder Form der Beratung, sowohl im schulisch-fachlichen Bereich als auch im sozial-emotionalen Bereich. In diesem Team greifen alle Zahnräder der einzelnen Teams dieser Abteilung ineinander und werden gewinnbringend aufeinander abgestimmt. 

  • SuS-Beratungen jeglicher Art

Die Beratung unserer SchülerInnen erfolgt viermal im Jahr anhand ihrer aktuellen Noten und schulischen Entwicklung. Den Kern dieser Beratung bildet die angestrebte Bildungslaufbahn der Jugendlichen, wobei transparent betrachtet wird, welcher Schulabschluss angestrebt wird und welcher im Moment prognostiziert ist. Anhand dieser Prognose werden die SchülerInnnen dahingehend beraten, wie Sie durch die Verbesserung in bestimmten Fächern ihren möglichen Abschluss optimieren können. An Elternsprechtagen nehmen zusätzlich auch noch die Erziehungsberechtigten an diesen Beratungen teil. 

Neben diesen Beratungen steht zweimal im Jahr ein Beratungsgespräch im Hinblick auf die berufliche Orientierung an. 

Diese Beratungen werden vorrangig durch unsere KlassenlehrerInnen durchgeführt. Ganz im Sinne unserer Teamstruktur werden sie von BeratungslehrerInnen, SozialpädagogInnen, dem Stubo sowie dem Abteilungsleiter unterstützt. 

Hinzu kommen weitere Einzelfallberatungen, die je nach Inhalt von den jeweils betreffenden Personen betreut werden.

  • Projekte

Ein jahrgangsübergreifendes Projekt sind die „Lesepaten“. 

Innerhalb dieses Projektes unterstützen ausgewählte 9.-KlässlerInnen SchülerInnen des 5. Jahrgangs, indem sie feste Lesepaare bilden, um Lesekompetenz der Kinder durch peer tutoring zu verbessern, da „Lernen auf Augenhöhe“ ein weiteres wichtiges Merkmal unserer Schule darstellt. Diese 2er-Gruppen treffen sich einmal die Woche nach dem Unterricht für 45 Minuten. Die 9.-KlässlerInnen, die von 2 Deutschlehrern geschult und begleitet werden, planen für die jüngeren SchülerInnen mit Hilfe des bereitgestellten Materials selbstständig Lesestunden, die den verschiedenen Lesekompetenzstufen angepasst werden können.

Für den Abschlussjahrgang steht das Projekt der Zeugnisausgabe im Vordergrund. Hier treffen sich SchülerInnen aller Abschlussklassen wöchentlich um einen angemessenen Rahmen für ihre Zeugnisausgabe zu organisieren. 

Dazu kommen mehrere Arbeitsgemeinschaften, wie eine e-sports-AG oder eine Italienisch-AG, die die Schülerinnen und Schüler nach der Schule besuchen können. 

  • Berufliche Orientierung

In Zusammenarbeit mit verschiedenen außerschulischen Partnern wie der IHK oder der Agentur für Arbeit entwickelte das BO-Team um Herrn Lukaszewski eine Grundstruktur, um die Anforderungen von KAoA umzusetzen. Nähere Informationen dazu finden sich auch auf unserer Homepage unter „Berufliche Orientierung“.

  • Zentrale Prüfungen

In der Abteilung 2 stehen der Lernstand in Jahrgang 8 und ganz zum Schluss die zentralen Abschlussprüfungen (ZP10) in Jahrgang 10 an. Diese werden in Deutsch, Englisch und Mathematik geschrieben. 

Während der Lernstand nicht benotet wird und als Evaluationsinstrument gilt, um Optimierungen in der Unterrichtentwicklung vorzunehmen, ist die ZP10 ganz entscheidend für die Abschlussnoten in den drei Fächern und somit auch für Abschlüsse unserer SchülerInnen.

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere SchülerInnen bestmöglich auf diese Prüfungen vorzubereiten um sie so zu ihrem angestrebten Abschuss zu geleiten. 

Die Abteilung 2 der Gesamtschule Körnerplatz versteht sich als Schnittstelle. Entweder zu einem Übergang in das Berufsleben oder zu dem nächsten Abschnitt der Bildungslaufbahn, nämlich dem Abitur/der gymnasialen Oberstufe. Auf beide Wege wollen und müssen wir die uns anvertrauten SchülerInnen bestmöglich vorbereiten.